PROASSORT

 

Img 1 Img 2 Img 3

 

Detailengineering

Die zweite Stufe der ASSESS: Separate Lösungen zu Technologien werden an Demonstratoren – teilweise mit Hochschulbeteiligung – entwickelt und in eine angebotsreife Konstruktion eingebracht. Die Assortieranlage wird planerisch in die spätere örtliche Aufstellung integriert. Die PROASSORT prüft Möglichkeiten der öffentlichen Förderung.

Es erfolgt die Wirtschaftlichkeitsrechnung – in dieser Phase sind die Marktteilnehmer für erzeugte Haupt- und Nebenprodukte festgelegt. Bei Bedarf wird eine zukünftige Betreibergesellschaft gegründet.

Die Advanced-Smart-Sorting-Engineering-Systems-Suite (ASSESS) ist die standardisierte, dreistufige Vorgehensweise zum Geschäftsprozess „Von der Idee bis zum Betrieb der Assortieranlage“. Als Projektentwicklungsgesellschaft managt die PROASSORT die ASSESS, verpflichtet die Partner und trägt für Termine, Kosten und Erfolg des Projekts die Verantwortung.